Es ist schon ein paar Monate her, aber dennoch möchten wir berichten, was unsere Mädels im Alter von 11 bis 13 Jahren während der Fußball-Woche in Leipzig erlebt haben.

Leipzig im Juli 2019

Die DFB-Stiftung Egidius Braun lud 12 unserer Juniorinnen zu einer Erlebnis-Woche der besonderen Art nach Leipzig ein. Fußball, Sport und Spaß standen dabei im Vordergrund, während aber auch der Wettkampf nicht zu kurz kam.

Die Original-Berichte unserer Spielerinnen:

Sommer 2019: Meine Fußballmannschaft der 1. FFC Neuwied sind nach Leipzig in die Sportschule gefahren. Die Fahrt dorthin war auch mega toll und jeder war aufgeregt und freute sich auf die Woche. Es war echt einer der schönsten Wochen in meinem Leben. Jeder Tag war voll geplant und wir konnten jeden Tag etwas unternehmen. Z.B. sind wir ins Schwimmbad gegangen, sind River Rafting gefahren, haben unser Fußball Abzeichen gemacht und sind zum großen Freizeitpark „Belantis“ gefahren. Die Zimmer waren sehr cool und die Betten waren gemütlich. Jede Nacht sind wir in ein Zimmer gegangen und haben zusammen geredet, gespielt, einfach Zeit zusammen verbracht. Auch wenn wir die jüngsten waren haben wir alle zum Lachen gebracht und mit uns war es nie langweilig. Was ich auch cool fand, war, dass wir jeden Tag zusammen Tischtennis gespielt haben. Wir haben gegen die älteren gespielt. gegen die Betreuer und uns hat es einfach mega viel Spaß gemacht. Am Ende gab es auch ein Tischtennis-Turnier was auch sehr cool war. Wir hatten auch das große Glück, einen Schiedsrichter zu treffen der uns sehr viel über das Fußball spielen aus seiner Sicht erklärt hat. Beispielsweise wann es eine rote Karte gibt, wann eine gelbe, wann es ein Foul war und wann es Hand ist. Das war sehr interessant auch wenn wir alle gehofft haben, dass wir einen Fußballspieler aus der Leipziger Mannschaft treffen würden. 🙂 Aber dafür haben wir das „Red Bull Stadion besucht“ und dort eine Tour gemacht. Es war sehr cool, weil wir die Kabinen sehen durften, die Mannschafts-Busse und das Spielfeld aus einem VIP Bereich. Wir haben auch die Stadt Leipzig erkundet, in welcher wir shoppen gegangen sind. Das war auch sehr cool, weil es in Leipzig sehr viele große Läden gibt, in denen wir viele Sachen entdecken konnten. Wir hatten auch ein riesiges Glück, dass direkt vor unserer Schule der Fußballplatz war, wo die Leipziger Frauen Mannschaft trainiert hat. Dort haben wir sogar die ehemalige Nationalspielerin Anja Mittag getroffen. Es war einfach toll und wir konnten sogar ein Bild mit ihr und der Mannschaft machen. Was ich persönlich am coolsten fand, war der Ausflug in den „Belantis“ Freizeitpark und das River Rafting. Das hat mir einfach sehr viel Spaß gemacht. Was auch sehr schön war, war dass wir jeden Abend zusammensaßen und „Party“ gemacht haben. 🙂 Wir haben so viele neue Erfahrungen gemacht. Wir hatten alle eine schöne Woche und wenn es ginge, würde ich so was gerne noch mal erleben. Vielen Dank an das Team der Egidius Braun Stiftung. Danke, dass wir bei Euch sein durften.


Ich finde Leipzig war eine tolle Zeit. Wir als Team haben uns durch die gemeinsame Zeit noch besser kennengelernt und uns besser einschätzen können. Die Sportschule und die gesamte Anlage waren riesig und wir konnten auch mal mit den anderen Teams Tischtennis spielen oder uns einfach entspannen. Durch die Turniere mit den verschiedenen Leuten aus anderen Teams konnte man sich auch immer was bei jemanden abgucken und man musste auch lernen, zusammen zu arbeiten. Für mich war Leipzig eine sehr tolle Zeit, die ich mit meinem Team verbringen durfte und diese Zeit ist unvergesslich.


Ich fand es sehr toll in Leipzig. Wir sind mit zwei Erwachsenen dort hingefahren und hatten viel Spaß. Wir haben das  Fußballabzeichen gemacht und Blinden-Fußball gespielt. Und  mit anderen, mit gemischten Teams  gegeneinander gespielt, dass war sehr toll. Am letzten Tag musste jede Gruppe etwas aufführen. Wir haben uns in Teams  aufgeteilt und jeder hatte einen Tanz geprobt. Zum Schluss gab es noch einen Wettbewerb  und dort habe ich teilgenommen. Es waren tolle Zeiten mit meinen Mädels und den erwachsenen Arnd und Irina.


Als wir in den Sommerferien nach Leipzig gefahren sind, war es eigentlich sehr spontan für mich aber ich war sehr froh, dass ich mitfahren durfte. Auf der Busfahrt konnte ich dann auch noch die Mädels aus meiner Mannschaft besser kennenlernen. Als wir an der Sportschule angekommen sind, wurden wir sehr herzlich begrüßt. Die Turniere die wir mit und gegen die anderen Mannschaften gespielt haben, haben auch Spaß gemacht, weil man lernen musste, mit jedem spielen zu können. Außerdem haben wir auch noch viele andere coole Dinge getan, wie zum Beispiel ins Schwimmbad gehen, das Stadion besichtigen und in die Stadt gehen. Im großen und ganzen war es sehr toll in Leipzig.


Die Woche in Leipzig mit dem ersten FFC Neuwied war für mich die schönste Woche da wir sehr viele Aktivitäten gemacht haben wie zum Beispiel Wasser Rafting, Blinden Fußball und haben viele Turniere gemacht, u.A. gegen die andern drei Mannschaften.

Kategorien: Neu